News
 

Berichte: Drei Drahtzieher von Moskauer Metro-Anschlag getötet

Moskau (dts) - In Russland sollen drei mutmaßliche Hintermänner der Anschläge auf die Moskauer Metro getötet worden sein. Das berichtet die russische Nachrichtenagentur Ria Nowosti unter Berufung auf den Leiter des Inlandsgeheimdienstes FSB, Alexander Bortnikow. Wann und unter welchen Umständen die drei Personen getötet worden, ist derzeit noch nicht bekannt. Bei den Anschlägen auf zwei U-Bahnstationen in Moskau waren am 29. März 40 Menschen getötet worden, mehr als 100 weitere wurden verletzt. Zwei Selbstmordattentäterinnen aus der russischen Republik Dagestan im Nordkaukasus hatten sich mit Sprengstoffwesten in die Luft gesprengt.
Russland / Terrorismus
13.05.2010 · 14:15 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
23.01.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen