News
 

Bericht: US-Armee wollte Politiker manipulieren

Washington (dpa) - Die US-Streitkräfte in Afghanistan wollten offenbar westliche Politiker mit Psycho-Tricks auf ihre Seite ziehen. Ein Team für psychologische Kriegsführung soll der Auftrag bekommen haben, Entscheidungsträger während ihrer Besuche am Hindukusch davon zu überzeugen, sich für mehr Ressourcen und Soldaten stark zu machen. Das berichtet das Magazin «Rolling Stone». Demnach habe sich das Team aber geweigert, die Politiker zu manipulieren. Zu den Zielen hätten vor allem hochrangige US-Politiker gezählt. Aber auch der deutsche Innenminister Thomas de Maizière sei ins Visier geraten.

Konflikte / USA / Afghanistan
24.02.2011 · 22:25 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
25.01.2017(Heute)
24.01.2017(Gestern)
23.01.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen