News
 

Bericht: Technische Mängel für 2.000 Verkehrstote verantwortlich

Berlin (dts) - Jeden Tag sterben in Europa fünf Menschen in Autounfällen, die durch technische Mängel ausgelöst werden. Dies geht aus einem Richtlinienentwurf der EU-Kommission hervor, der der "Süddeutschen Zeitung" vorliegt. Verkehrskommissar Siim Kallas will damit an diesem Freitag rechtfertigen, dass er Autos und Motorräder ab sieben Jahren Alter jedes Jahr (statt wie bisher in Deutschland nur alle zwei Jahre) zum TÜV schicken will.

"Autos, von denen potenziell eine tödliche Gefahr ausgeht, wollen wir einfach nicht auf unseren Straßen haben", so Kallas laut dem Dokument. Ab höherem Alter steige die Gefahr von Unfällen stark an. "Durch die neuen Vorschläge sollen jedes Jahr über 1.200 Menschenleben gerettet werden". Weil neue Autos weniger anfällig sind, müssten sie nach der Richtlinie erst im vierten (statt wie bisher in Deutschland im dritten) Jahr zum Prüfer.
DEU / Straßenverkehr / Daten
12.07.2012 · 15:17 Uhr
[4 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

Weitere Themen