News
 

Bericht: Kindersklaverei in Koranschulen

New York (dpa) - Die Menschenrechtsgruppe Human Rights Watch hat Koranschulen im Senegal «Kindersklaverei» vorgeworfen. Diese Schulen würden bis zu 45 000 Euro im Jahr nur durch organisiertes Betteln sammeln. Das steht in einem in New York veröffentlichten Bericht. Die Kinder hätten eine tägliche Quote zu erfüllen. Schaffen sie das in dem armen Land nicht, würden sie misshandelt oder vernachlässigt. Human Rights Watch stützt den Bericht auf eine Befragung von Koranschülern, Lehrern und Eltern.
Kinder / USA / Senegal
23.04.2010 · 23:50 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
29.05.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen