News
 

Bericht: In der Union wächst Bereitschaft zu Doppelpass

Berlin (dts) - Bei führenden Unionspolitikern wächst die Bereitschaft, einen Doppelpass in Deutschland zuzulassen. Wie das Nachrichtenmagazin "Focus" meldet, warb Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier in der CDU-Vorstandssitzung dafür, die Diskussion "ohne Schaum vor dem Mund" zu führen. Die Union solle sich in den Verhandlungen mit der SPD "gesprächsoffen" zeigen.

Das ist eine Kehrtwende. Denn Bouffiers Vorgänger Roland Koch hatte im Jahr 2000 eine Kampagne gegen den Doppelpass geführt. Mehrere Teilnehmer der Runde äußerten sich ähnlich wie Bouffier. Der Rechtspolitiker Günter Krings warnte hingegen, das Thema werde weiter "sehr emotional" gesehen - auch bei Doppelpass-Gegnern. Auch aus der CSU sollen während der Sondierungsgespräche mit den Grünen Signale zu einem Umdenken bei der Frage einer doppelten Staatsbürgerschaft für Ausländer gekommen sein. Nachdem CSU-Innenminister Hans-Peter Friedrich in der Sitzung Argumente gegen den "Doppelpass" erläutert hatte, sei Seehofer eingeschritten und habe seine "Gesprächsbereitschaft namens der gesamten CSU mitgeteilt", berichtete die "Rheinische Post".
Politik / DEU / Parteien / Gesellschaft
26.10.2013 · 08:19 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
19.09.2017(Heute)
18.09.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen