News
 

Bericht: Illegale Downloads könnten für Umsatzeinbußen von 240 Milliarden Euro sorgen

London (dts) - Das illegale Herunterladen von Musik, Filmen oder TV-Serien könnte in Europa bis zu 1,2 Millionen Arbeitsplätze und rund 240 Milliarden Euro kosten. Das geht aus einem Bericht hervor, der von dem Verband "Business Action to Stop Counterfeiting and Piracy" in Auftrag gegeben wurde. Laut dem Bericht würde der Entertainmentbereich durch "digitale Piraterie" bereits erhebliche Verluste erleiden. Das Projekt wurde unter anderem von Gewerkschaften aus der Kreativ-Branche unterstützt. Diese hatten sich zusammengetan, um von der EU-Kommission den Schutz der Rechte an geistigem Eigentum sowie die Abschaffung der Legalisierung von Film- und Musikaustausch über das Internet zu fordern.
Großbritannien / Kriminalität / Internet / Computer
17.03.2010 · 20:39 Uhr
[4 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen