News
 

Bericht: Heftige Debatte in US-Regierung über Waffen für Libyen

Washington (dpa) - In der US-Regierung gibt es offenbar große Zweifel am Sinn von Waffenlieferungen an die libyschen Rebellen. Es sei eine heftige Debatte darüber entbrannt, ob die Aufständischen bewaffnet werden sollten, berichtet die «New York Times». Im Weißen Haus, Außenministerium und Pentagon gehe die Angst um, ungewollt Terrororganisationen mit Waffen zu versorgen. Al-Kaida sei offensichtlich ein Thema, zitiert die Zeitung einen hohen Regierungsbeamten. Die US-Geheimdienste versuchten zurzeit fieberhaft, Informationen über die Oppositionellen zu beschaffen.

Konflikte / Libyen / USA
30.03.2011 · 15:02 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
Es liegen momentan keine neuen Nachrichten vor.
 

 

Weitere Themen