News
 

Bericht: Heckler & Koch prüft deutsche G36-Gewehre in Libyen

Berlin (dts) - Der Waffenhersteller Heckler & Koch hat die in einer Residenz des ehemaligen libyschen Machthabers Muammar Gaddafi gefundenen deutschen G36-Sturmgewehre geprüft. Eine Sprecherin sagte der "Bild am Sonntag", dass "eine Sicherheitsfirma im Auftrag von Heckler und Koch in Tripolis sichergestellte Sturmgewehre gesichtet" und untersucht habe. Die Waffen stammten zu "99-prozentiger" Sicherheit aus einer Unternehmenslieferung an Ägypten.

Der Hersteller erwartet Aufklärung von der Regierung in Kairo. Doch die schweigt schon seit Monaten. Eine Sprecherin des Bundeswirtschaftsministeriums sagte der Zeitung, die ägyptische Regierung sei seit Oktober 2011 bereits zweimal zu einer Stellungnahme aufgefordert worden.
DEU / Libyen / Militär / Weltpolitik
12.02.2012 · 00:00 Uhr
[2 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen