News
 

Bericht: Grün-Rot schafft 22 gut dotierte Posten in Ministerialverwaltung Baden-Württembergs

Stutttgart (dts) - Die grün-rote Landesregierung in Baden-Württemberg schafft einem Medienbericht zufolge im großen Stil zusätzliche Führungsposten in der Ministerialverwaltung. Nach einer Aufstellung des Finanzministeriums, die dem Nachrichtenmagazin "Focus" vorliegt, sollen 22 Stellen eingerichtet werden, bei denen das monatliche Grundgehalt knapp 7000 Euro oder mehr beträgt. Jeweils sieben dieser Spitzenverdiener im öffentlichen Dienst werden künftig unter Integrationsministerin Bilkay Öney (SPD) und dem Minister für Verkehr und Infrastruktur, Winfried Hermann (Grüne), arbeiten.

In fünf Jahren sollen die Posten wieder eingespart sein. Nach Lesart des Verkehrsministeriums mussten die Posten geschaffen werden, weil Finanz- und Wirtschaftsminister Nils Schmid (SPD) zwar Aufgaben aus seinem Superressort abtrat, die zugehörigen Leitungsstellen aber behielt. Wilfried Krahwinkel vom Steuerzahlerbund Baden-Württemberg zeigte sich in "Focus" verwundert, dass die Regierung von Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) zuerst erklärte, das Bundesland sei mit 70 statt 45 Milliarden Euro verschuldet, "um eine Woche später massiv neue Stellen aufzubauen".
DEU / BWB / Parteien
10.07.2011 · 07:46 Uhr
[2 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
23.01.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen