Gratis Duschgel
 
News
 

Bericht: Bundesregierung erwägt Erhöhung des Renteneintrittsalters

Berlin (dts) - Um die Staatsfinanzen zu sichern, erwägt die Bundesregierung, das Renteneintrittsalter um zwei auf 69 Jahre zu erhöhen. Das geht dem Nachrichtenmagazin "Focus" zufolge aus dem bisher unveröffentlichten "Tragfähigkeitsbericht" hervor, den Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) im September vorstellen will. Danach "haben sich die Risiken für die dauerhafte Solidität der Staatsfinanzen zuletzt spürbar erhöht".

Als Grund für die Verschlechterung wird "die Wirtschafts- und Finanzkrise" angeführt. Die so genannte "Tragfähigkeitslücke" hat sich seit dem letzten Bericht von 2008 erhöht: von 0 bis 2,4 Prozent des Bruttoinlandprodukts auf 0,9 bis 3,8 Prozent. Deshalb sei es erforderlich, "bereits heute" mit politischen Maßnahmen in einigen Bereichen zu beginnen. Der Bericht empfiehlt besonders den Abbau der strukturellen Erwerbslosigkeit, die Erhöhung der Zuwanderung und die "Verlängerung der Lebensarbeitszeit".
DEU / Parteien / Arbeitsmarkt
11.09.2011 · 11:40 Uhr
[9 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
Es liegen momentan keine neuen Nachrichten vor.
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
18.10.2017(Heute)
17.10.2017(Gestern)
16.10.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen