News
 

Bericht: Arbeiter auf "Deepwater Horizon" vor Untergang über Sicherheit besorgt

Washington (dts) - Die Arbeiter auf der US-Ölplattform "Deepwater Horizon" hatten bereits vor deren Untergang am 22. April die geltenden Sicherheitsmaßnahmen bemängelt. Das berichtet die "New York Times" unter Berufung auf einen vertraulichen Bericht des Konzerns Transocean, Eigentümer der Plattform. Demnach kritisierten die Mitarbeiter, dass die Sicherheitspläne von Transocean nicht 100-prozentig umgesetzt werden.

In dem Bericht über die Bohrinselausstattung werden zudem mehrere Komponenten als in einem "schlechten" oder "mangelhaften" Zustand beschrieben. So sei die Technik um den Abdichtkopf seit dem Jahr 2000 nicht mehr vollständig inspiziert worden. Derartige Sicherheitsinspektionen sind normalerweise aller drei bis fünf Jahre fällig. Ein Sprecher von Transocean bestätigte die Existenz des Berichts, versicherte aber zugleich die fachgerechte Inspektion des Abdichtkopfes.
USA / Natur / Unglücke
22.07.2010 · 15:16 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen