News
 

Bergungsarbeiten nach Bahnunglück in Friedeberg

Dresden (dpa) - Nach dem Zusammenstoß zweier Züge der historischen Lößnitzgrundbahn im sächsischen Friedewald haben heute die Bergungsarbeiten begonnen. Bei dem Unfall gestern waren 52 Menschen verletzt worden, vier von ihnen schwer. Am Abend waren die beiden Züge in einem einspurigen Gleisabschnitt frontal zusammengestoßen. Die Ursache der Kollision ist weiterhin unklar. Der Sachschaden wird auf mehr als eine Million Euro beziffert.
Unfälle / Bahn
13.09.2009 · 11:06 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

Weitere Themen