News
 

Beobachter in Syrien - USA drohen Regime

Ist die Ankunft der Friedensmission in Syrien ein Zeichen für ein Einlenken des Regimes? Foto: Syrian Arab News Agency (SANA)

Kairo/Beirut (dpa) - Die Beobachter in Syrien sollen das seit März andauernde Blutvergießen in dem Land durch Vermittlung beenden. Der Chef der Friedensmission, Mustafa al-Dabi, äußerte sich optimistisch. Die syrischen Behörden seien bisher kooperativ gewesen. Indessen drohen die USA Damaskus - werden aber nicht konkret. Die arabische Friedensmission macht sich in Homs ein Bild von der Lage. Dort fordern Tausende den Sturz des Assad-Regimes.

Konflikte / Syrien
28.12.2011 · 09:57 Uhr
[0 Kommentare]
Weitere Themen
 

Die aktuellen Schlagzeilen

 
Es liegen momentan keine neuen Nachrichten vor.
 

News-Suche

 

Weitere Themen