News
 

Belgischer Radprofi De Fauw begeht Selbstmord

Brüssel (dpa) - Der belgische Radprofi Dimitri De Fauw hat sich unter bisher noch nicht geklärten Umständen das Leben genommen. Darüber berichtet die belgische Nachrichtenagentur Belga. Der 28- jährige De Fauw soll seit einem tragischen Unfall im Jahr 2006 unter Depressionen gelitten haben. Der Belgier war damals beim Sechstagerennen in seiner Heimatstadt Gent mit dem Spanier Isaac Galvez kollidiert, der kurz darauf an den erlittenen Verletzungen starb.
Radsport
06.11.2009 · 15:19 Uhr
[0 Kommentare]
Weitere Themen
 

Die aktuellen Schlagzeilen

 
Es liegen momentan keine neuen Nachrichten vor.
 

News-Suche

 

Weitere Themen