News
 

Belastetes Schweinefleisch vielleicht im Handel

Verden (dpa) - Bei zwei Schweinen eines Mästers aus Niedersachsen ist der Grenzwert für Dioxin um die Hälfte überschritten worden. Das sagte der Kreisveterinär Peter Rojem. Es sei nicht auszuschließen, dass das stark belastete Schweinefleisch auf den Markt gekommen ist. Zuletzt seien Schweine am 29. Dezember geschlachtet worden - gesperrt worden sei der Betrieb aber erst Anfang Januar. Man sei bemüht, das Fleisch wiederzufinden und aus dem Verkehr zu ziehen. 140 Tiere des Hofes sollen getötet und vernichtet werden.

Agrar / Gesundheit
11.01.2011 · 16:02 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

Weitere Themen