News
 

Beirut: Pilot von Unglücksmaschine flog offenbar falsche Route

Beirut (dts) - Die Unglücksmaschine, die gestern vor Beirut ins Meer gestürzt ist, war offenbar auf einer falschen Route unterwegs. Der Jet der Ethiopian Airlines soll Medienberichten zufolge vom Tower über die falsche Flugrichtung informiert gewesen sein, habe diese anschließend aber nicht geändert. Statt dem Sturm auszuweichen, habe das Flugzeug demzufolge direkt darauf zugesteuert. Ob es sich dabei um ein Verschulden des Piloten gehandelt habe, sei allerdings noch unklar. Aufschluss geben könnte der Flugschreiber, nach dem die Einsatzkräfte derzeit noch suchen. Die Boeing 737 war gestern mit 90 Personen an Bord abgestürzt, mindestens 24 Leichen sind bislang geborgen worden.
Libanon / Unglücke
26.01.2010 · 14:24 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen