News
 

Beiräte sollen Missbrauch von Ein-Euro-Jobs stoppen

Nürnberg (dpa) - Bundesagentur und Bundesarbeitsministerium reagieren auf die Kritik des Bundesrechnungshofes: Sie wollen künftig mit Jobcenter-Beiräten den Missbrauch von Ein-Euro- Jobs verhindern. Die Beiräte gebe es zwar schon jetzt in einigen Jobcentern, von 2011 an seien sie aber für jedes Jobcenter verpflichtend, sagte eine BA- Sprecherin in Nürnberg. Die meisten geförderten Ein-Euro-Jobs würden den Langzeitarbeitslosen nicht helfen, eine feste Arbeit zu bekommen, hatte die «SZ» berichtet. Ein Sprecher des Bundesrechnungshofs bestätigte die Kritik an Teilen des Hartz-IV-Systems.

Arbeitsmarkt
15.11.2010 · 12:04 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
Es liegen momentan keine neuen Nachrichten vor.
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
17.10.2017(Heute)
16.10.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen