News
 

Bei syrischen Friedensgesprächen keimt vorsichtige Hoffnung auf

Genf (dpa) - Nach fast drei Jahren Bürgerkrieg keimt erstmals Hoffnung auf eine Verbesserung der Lage für die Menschen in Syrien auf. Trotz erheblicher Probleme im Vorfeld der Genfer Friedensgespräche kamen die Delegationen von Regierung und Opposition erstmals zu Verhandlungen in einem Raum zusammen. «Extrem schwierig, aber besser als erwartet», lautete das Fazit der meisten westlichen Beobachter nach dem Start der Treffen. Es ging wohl auch um die Frage, wo es zuerst eine Waffenruhe geben soll. Die Opposition schlug die Stadt Homs vor.

Konflikte / UN / Syrien
25.01.2014 · 17:44 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
24.01.2017(Heute)
23.01.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen