News
 

Bei Grammyverleihung soll verstorbener Houston gedacht werden

New York (dpa) - Bei der Grammyverleihung, die in diesen Minuten in Los Angeles beginnt, soll der gestern gestobenen Whitney Houston gedacht werden. Es gebe ein paar Änderungen im Skript, aber es solle eine große Musikshow bleiben, sagte Produzent Ken Ehrlich dem Sender CNN. Er habe Sängerin und Schauspielerin Jennifer Hudson gebeten, etwas vorzubereiten, sagte Ehrlich. Es werde kein volles Programm, um sie zu ehren. Dafür sei alles noch zu frisch. Wichtig sei, dass es etwas respektvolles und passendes wird, um ihr Andenken zu ehren.

Musik / USA
13.02.2012 · 01:35 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

Weitere Themen