News
 

Behörden melden 75 Tote auf Sumatra

Hamburg/Jakarta (dpa) - Bei dem schweren Erdbeben vor der indonesischen Insel Sumatra sind am Mittwoch nach Angaben der Behörden mindestens 75 Menschen ums Leben gekommen.

Wie die Mitarbeiterin der deutschen Hilfsorganisation Help, Nicola Breunig, der dpa am Telefon mitteilte, schließen örtliche Medien nicht aus, dass hunderte Menschen gestorben sind. Außerdem sei von tausenden beschädigten Gebäuden in Padang, der Hauptstadt West-Sumatras, die Rede.

Die Erdstöße gegen 12.15 Uhr (MESZ) am Mittwoch hatten die Stärke 7,6. 22 Minuten später gab es ein Nachbeben der Stärke 6,2. Das Zentrum des Bebens lag vor der Westküste der indonesischen Insel, etwa 45 Kilometer nordwestlich von Padang.

Am Donnerstag will die Helferin, die für ihre Organisation seit vier Jahren den Wiederaufbau nach dem verheerenden Tsunami im Jahr 2004 koordiniert, in das Katastrophengebiet fahren.

Erdbeben / Indonesien
30.09.2009 · 16:34 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
Es liegen momentan keine neuen Nachrichten vor.
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
06.12.2016(Heute)
05.12.2016(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen