News
 

Behörden: Explosionen in Minsk sind Terroranschlag

Minsk (dpa) - Bei den Explosionen in der Metro der weißrussischen Hauptstadt Minsk soll es sich um einen Terroranschlag gehandelt haben. Das melden Medien unter Berufung auf Behördenangaben. Weißrussland galt bisher nicht als Ziel von Terroristen. Präsident Lukaschenko machte sich in der betroffenen Haltestelle ein Bild der Lage und legte Blumen nieder. Er rief eine Krisensitzung ein und befahl, die Sicherheitsvorkehrungen zu verstärken. Die Metrostation soll stark beschädigt sein.

Terrorismus / Weißrussland
11.04.2011 · 19:57 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

Weitere Themen