News
 

Behörde: Weitergabe von Informationen zu Edathy problematisch

Die Staatsanwaltschaft könnte in ihrer Arbeit behindert worden sein. Foto: Julian StratenschulteGroßansicht

Hannover (dpa) - Die Weitergabe von Informationen im Fall des SPD-Politikers Sebastian Edathy könnte nach Einschätzung der Staatsanwaltschaft Hannover möglicherweise ihre Arbeit behindert haben.

«Wenn Informationen über mögliche strafrechtliche Ermittlungen durchgestochen werden, ist das stets ein Vorgang, der Ermittlungen einer Staatsanwaltschaft erheblich gefährden kann», sagte die Sprecherin der Staatsanwaltschaft Hannover, Kathrin Söfker, am Donnerstag der Zeitung «Die Welt».

Kriminalität / Bundestag
13.02.2014 · 14:03 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen