News
 

Behörde: Jackson starb an Propofol-Überdosis

Los Angeles (dpa) - Michael Jackson ist nach Untersuchungen der Gerichtsmediziner an einer Überdosis des starken Narkosemittels Propofol gestorben. Das geht aus Gerichtsdokumenten im Zusammenhang mit den Ermittlungen gegen Jacksons Privatarzt Conrad Murray hervor. Nach Einschätzung von Rechtsexperten ist nun eine Anklage wegen eines Tötungsdelikts gegen den Arzt zu erwarten. Offenbar hatte der Kardiologe dem unter Schlaflosigkeit leidenden Sänger über viele Wochen hinweg täglich Propofol gegeben.
Musik / USA
25.08.2009 · 11:18 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
Es liegen momentan keine neuen Nachrichten vor.
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
07.12.2016(Heute)
06.12.2016(Gestern)
05.12.2016(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen