News
 

Beharrlicher Stammgast musste Nachmittag in Ausnüchterungszelle verbringen

Neu-Ulm (dts) - In Neu-Ulm hatte die Polizei am Wochenende große Mühe, einen betrunkenen 62-Jährigen von seinem Irrtum bei der Suche nach seiner Stammkneipe zu überzeugen. Der Mann war aufgefallen, weil er am Sonntagnachmittag immer wieder versucht hatte, in ein Eckgebäude einzudringen. Von herbei gerufenen Polizisten befragt, wo er denn genau hin wolle, antwortete er: ins "Scharfe Eck".

Das Haus mit diesem Lokal gibt es allerdings seit mehreren Jahren nicht mehr. Es wurde durch einen auffälligen Neubau ersetzt. Dies ist dem ehemaligen Stammgast, der ganz in der Nähe wohnt, wohl irgendwie entgangen. Den restlichen Tag verbrachte der 62-Jährige daraufhin in einer Ausnüchterungszelle.
DEU / BAY / Polizeimeldung / Kurioses
07.03.2011 · 18:26 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen