News
 

Beckenbauer kritisiert Robben nach verschossenem Elfmeter

Dortmund (dts) - Bayern Münchens Ehrenpräsident Franz Beckenbauer hat Bayern-Star Arjen Robben nach dessen verschossenem Elfmeter im Spitzenspiel gegen Borussia Dortmund kritisiert. "Bei mir als Trainer hätte Robben nicht geschossen. Es ist Gesetz im Fußball, dass der Gefoulte nicht schießt, aber vielleicht ist das Gesetz geändert worden oder noch nicht bis nach Holland durchgedrungen", sagte der "Kaiser" im TV-Sender Sky.

Robben war kurz vor Ende des Spiels von BVB-Keeper Roman Weidenfeller gefoult worden, vergab jedoch anschließend den möglichen 1:1-Ausgleich. Beckenbauer erklärte, dass eher Bastian Schweinsteiger oder Toni Kroos hätten schießen sollen.
DEU / Fußball / 1. Liga
12.04.2012 · 11:55 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen