News
 

Beamtenbund will Tarifverhandlungen «ohne taktische Spielchen»

Berlin (dpa) - Der Chef des Beamtenbundes, Peter Heesen, will die Tarifverhandlungen für die Angestellten der Länder zügig über die Bühne bringen. Seine Erwartungshaltung an die Arbeitgeberseite sei, dass man bereits in der ersten Verhandlungsrunde über konkrete Vorschläge spreche und keine taktischen Spielchen mache, sagte er der dpa. Warnstreiks schloss er nicht aus. Beispielsweise könnten die Rechenzentren der Finanzämter lahmgelegt werden. Denkbar seien auch Warnstreiks bei den Winterdiensten und in den Landeskrankenhäusern.

Tarife / Öffentlicher Dienst
28.12.2010 · 06:49 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen