News
 

BdV-Vizepräsident kritisiert Merkel

Berlin (dpa) - Im Streit um die Vertriebenen-Präsidentin Erika Steinbach hat einer ihrer Stellvertreter Kanzlerin Angela Merkel kritisiert. Merkel habe «einen großen Fehler gemacht», weil sie die Personalentscheidung nicht im Koalitionsvertrag festgeschrieben habe, sagte BdV-Vize Albrecht Schläger im Deutschlandfunk. Nach Ansicht Schlägers ist die Debatte über die Rolle Steinbachs im Stifungs- Beirat überflüssig. Außenminister Guido Westerwelle lehnt die Berufung Steinbachs mit Rücksicht auf Kritik aus Polen ab.
Geschichte / Vertriebene
23.11.2009 · 08:01 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen