News
 

BDF-Chef warnt vor weiteren Belastungen für deutsche Fluggesellschaften

Berlin (dts) - Der Bundesverband Deutscher Fluggesellschaften (BDF) hat vor weiteren Belastungen für die Fluggesellschaften gewarnt. Wie der BDF-Geschäftsführer Michael Engel heute sagte, gab es im ersten Halbjahr 2009 gegenüber dem Vorjahreszeitraum einen Einbruch der Passagierzahlen um 7,7 Prozent, das sei der "stärkste Einbruch bei den Passagierzahlen in der jüngsten Geschichte der deutschen Fluggesellschaften". Die Auslastung der Flugzeuge sei leicht angestiegen, genauso wie die Fluggastzahlen, aber die Umsätze der Fluggesellschaften würden stagnieren. Das sei vor allem auf den wieder gestiegenen Ölpreis und erhöhte Gebühren für Flugsicherung, Luftsicherheitskontrollen und bei den Flughafenentgelten zurückzuführen. Die Fluggesellschaften des BDF befördern jährlich mehr als 120 Millionen Passagiere und erwirtschaften pro Jahr einen Umsatz von etwa 27 Milliarden Euro.
DEU / Flugverkehr
18.09.2009 · 11:23 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen