News
 

BBC: Tuareg-Rebellen dringen in Timbuktu ein

Kapstadt (dpa) - In Mali sind Rebellen nach einem BBC-Bericht in die Stadt Timbuktu eingedrungen. Augenzeugen berichteten demnach, dass sich Kämpfer der Tuareg mit örtlichen Milizen verbündet hätten. In dem Sahel-Land in Afrika hatten die Militärs vor zehn Tagen erfolgreich gegen den Präsidenten Amadou Toumani Touré geputscht. Sie hatten die Machtübernahme mit der angeblichen Unfähigkeit der Regierung begründet, die Tuareg-Rebellion im Norden des Landes zu beenden. Timbuktu ist die letzte Stadt im Norden Malis, die bisher noch von den Streitkräften dominiert wurde.

Konflikte / Mali
01.04.2012 · 18:31 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen