News
 

Bayerns Sozialministerin ruft zu "ideologischer Abrüstung" bei Rentendebatte auf

München (dts) - Bayerns Sozialministerin Christine Haderthauer (CSU) hat zu einer "ideologischen Abrüstung" bei der Debatte um die Rente mit 67 aufgerufen. In einem Gespräch mit der "Leipziger Volkszeitung" forderte sie zugleich "einen doppelten Renten-Bonus" für Familien mit Kindern. "Die gesellschaftliche Anerkennung für Familien mit Kindern ist unzureichend. Ich fordere deshalb einen Kinder-Bonus bei den Rentenversicherungsbeiträgen und einen Zuschlag auf die tatsächliche Rentenzahlung für Eltern, die ihre Kinder selbst erziehen."

Zahlen müssten dies, bei geschätzten Kosten von 5,5 Milliarden Euro, die gut verdienenden Kinderlosen in der Gesellschaft, erklärte die CSU-Politikerin. Bei der Rente mit 67 regte die Staatsministerin einen "flexiblen Renteneinstiegs-Korridor zwischen dem 63. und 68. Lebensjahr nach finnischem Vorbild" an.
DEU / BAY / Arbeitsmarkt
02.09.2010 · 07:30 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen