News
 

Bayerns Kultusminister verlangt von der CDU mehr aktive Schulpolitik

Berlin (dts) - Bayerns Kultusminister Ludwig Spaenle (CSU) hat von der CDU mehr aktive Schulpolitik verlangt. "Im Ergebnis wird die Verantwortung für Bildungspolitik trotzdem an den Großen festgemacht. Die Union muss dann für etwas den Kopf hinhalten, was sie möglicherweise nicht aus Überzeugung getan hat", sagte Spaenle im Interview mit der Tageszeitung "Die Welt" (Donnerstagsausgabe).

Das sei in jüngster Zeit zu oft geschehen. "Die Union muss die Verantwortung für Bildungspolitik aktiver suchen. Bildungspolitik ist Krongut der Union." Die Union stellt derzeit noch vier Kultusminister. "Das reicht noch zum Schafkopf", so der Minister. Nachdrücklich verteidigte Spaenle das dreigliedrige Schulsystem gegen Pläne der CDU-Bildungskommission, die Haupt- und Realschule zusammenlegen will. "Schule soll sein wie ein Maßanzug und nicht wie ein Produkt von der Stange", sagte Spaenle.
DEU / Bildung / Parteien
16.06.2011 · 03:00 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
23.03.2017(Heute)
22.03.2017(Gestern)
21.03.2017(Di)
20.03.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen