News
 

Bayerns Innenminister wegen Trojaner-Einsatz unter Druck

München (dpa) - Bayerns Innenminister Joachim Herrmann gerät wegen des umstrittenen Einsatzes von Spähsoftware unter Druck. Die Grünen warfen Herrmann im Münchner Landtag Falschaussagen vor und legten ihm den Rücktritt nahe. So sei die Erklärung des Ministers, dass mit den Trojanern nicht die komplette Festplatte der betroffenen Rechner ausgeforscht werden konnte, laut Chaos Computer Club falsch. Wenn dem so sei dann müsse er seinen Hut nehmen, sagte Grünen-Innenexpertin Susanna Tausendfreund.

Innere Sicherheit / Terrorismus / Computer
12.10.2011 · 19:02 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
23.10.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen