News
 

Bayern will Münchner Flughafen ausbauen - unabhängig von Bürgerentscheid

München (dts) - Gleichgültig wie der Bürgerentscheid in München zum geplanten Bau einer dritten Startbahn ausgeht, will die Staatsregierung das Ziel der Flughafenerweiterung weiter verfolgen. Bayerns Wirtschaftsminister Martin Zeil (FDP) sagte der Bayernausgabe der "Welt am Sonntag": "Wenn die Bürger aber eine dritte Startbahn ablehnen liegt es in der Hand der Stadt München als Gesellschafterin zu entscheiden, wie sie weiter verfahren möchte. Sie muss für ihr Handeln Verantwortung tragen. Die Staatsregierung bleibt bei ihrer eindeutigen und verantwortungsvollen Haltung - ohne Wenn und Aber - nämlich, den Flughafen bedarfsgerecht auszubauen."

Zeil, der auch stellvertretender Ministerpräsident ist, forderte die auf zur Abstimmung zu gehen und sich "für Bayerns Mobilität, Wachstum und Wettbewerbsfähigkeit" zu entscheiden. Nur mit der dritten Startbahn bleibe München eine europaweit bedeutende Luftverkehrsdrehscheibe. Nur so kann sich unsere exportorientierte Wirtschaft weiterentwickeln und Arbeitsplätze schaffen. Bei dem Bürgerentscheid dürfen nur die Münchner ihr Votum zur geplanten dritten Startbahn im Erdinger Moos abgeben. Sie sollen entscheiden, ob die Landeshauptstadt München als einer von drei Eigner der Flughafengesellschaft der Erweiterung zustimmt oder sie ablehnen muss.
DEU / BAY / Luftfahrt
17.06.2012 · 04:59 Uhr
[2 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen