News
 

Bayern will Ausgaben für die Digitalisierung verdoppeln

München (dts) - Bayerns Staatsregierung investiert überdurchschnittlich in die Digitalisierung: "Wenn wir alle Digitalisierungs-Aufgaben zusammenrechnen, dann haben wir jetzt schon eine Digitalisierungs-Milliarde im Haushalt. Das wird aber noch anwachsen. Man kann davon ausgehen, dass sich alle Investitionen in diesem Bereich bis 2018 verdoppeln werden", sagte Finanzminister Markus Söder der "Welt".

In diesem Jahr sollen 400 Förderbescheide zum Breitbandausbau an die Kommunen erteilt werden Der Minister geht davon aus, dass für die Digitalisierungspolitik keine Kreditaufnahme notwendig wird: "An unserer grundsätzlichen finanzpolitischen Linie ändert sich nichts, ganz im Gegenteil: Die Digitalisierung schafft Arbeitsplätze, bringt Steuereinnahmen und spart Bürokratiekosten. Das lohnt sich", sagte Söder. Die CSU hatte gerade einen internen Streit ausgefochten, weil Wirtschaftsministerin Ilse Aigner vorgeschlagen hatte, die Energiewende mit Krediten zu finanzieren.
Politik / DEU / Internet
11.01.2014 · 05:00 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
28.03.2017(Heute)
27.03.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen