News
 

Bayern-SPD spottet über Seehofer

München (dts) - Mit Hohn und Spott hat die SPD über das Sinnieren von Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer über eine Existenz der CSU in der Opposition nach der Landtagswahl im September 2013 reagiert. "Ich begrüße, dass Horst Seehofer Interesse an der Oppositionsführung im Bayerischen Landtag anmeldet", sagte SPD-Fraktionschef Markus Rinderspacher der Tageszeitung "Die Welt" (Mittwochausgabe). Der Oppositionsführer fügte hinzu: "Der Kampf um meine Nachfolge ist damit eröffnet, rechtzeitig bewerben sich mutmaßlich auch Söder und Haderthauer."

Als sein designierte Nachfolger könne Seehofer, sagte Rinderspacher, "bei Fragen zu parlamentarischen Abläufen stets auf mich zukommen".
DEU / BAY / Parteien
20.06.2012 · 05:29 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

Weitere Themen