KEYZERS® Blumenwelt
 
News
 

Bayern: Randalierendes Wildschwein verursacht hohen Sachschaden

Bad Endbach (dts) - Ein tobendes Wildschwein hat in der bayerischen Gemeinde Bad Endbach einen Schaden in einer Höhe von mindestens 2.000 Euro verursacht. Zunächst soll es am Montagnachmittag einen Elektroladen gestürmt haben, wie die örtliche Polizeibehörde mitteilte. "Hier ist gerade ein Wildschwein in den Laden und hat alles kurz und klein gemacht. Ich bin geflüchtet", so eine Angestellte des Geschäfts.

Tatsächlich schaffte es eine große Bache mit einem Hechtsprung über drei Treppenstufen durch die Glasscheibe der Eingangstür ins Geschäft, bog im Laden scharf nach rechts ab in den Ausstellungsraum. Dabei zerstörte es einen Staubsauger, eine Waschmaschine und einen Radiowecker. Als es nicht weiterging, drehte es um und verließ den Laden. Danach lief es auf die Straße und prallte frontal gegen einen PKW, welches stark beschädigt wurde. Die Fahrerin wurde jedoch nicht verletzt. Auf seiner Flucht kühlte sich das Wildschwein noch in der Waschanlage der nahen Tankstelle kurzfristig ab und rannte weiter durch anliegende Gärten, wobei der Flüchtling Zäune übersprang oder einfach durchlief. Schließlich beendete das Tier seinen Ausflug und verschwand in einen nahe gelegenen Wald.
DEU / BAY / Polizeimeldung / Tiere / Kurioses
11.04.2011 · 19:18 Uhr
[3 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen