News
 

Bayern: Geisterfahrer verursacht tödlichen Unfall auf A99

München (dts) - Ein Geisterfahrer hat am Montagabend auf dem Autobahnring München einen Verkehrsunfall verursacht, bei dem zwei Menschen getötet und ein weiterer schwer verletzt wurde. Wie die örtliche Polizei am Dienstag mitteilte, waren an dem Unfall insgesamt vier Fahrzeuge beteiligt. Nach bisherigen Erkenntnissen der Ordnungshüter befuhr ein 22-Jähriger mit seinem Fahrzeug die Autobahn in falscher Richtung.

Auf Höhe einer Autobahnausfahrt stieß der Falschfahrer zunächst mit dem Pkw eines 42-Jährigen zusammen, der mit schweren Verletzungen in eine Münchner Klinik gebracht werden musste. Unmittelbar nach dem seitlichen Aufprall kollidierte das Fahrzeug des Falschfahrers frontal mit einem weiteren Pkw zusammen. Der Fahrer des anderen Pkw und der mutmaßliche Unfallverursacher überlebten die Frontalkollision nicht und verstarben noch an der Unfallstelle. Ein weiteres, nachfolgendes Fahrzeug konnte nicht mehr anhalten und fuhr in die weit verstreuten Trümmerteile der verunfallten Fahrzeuge. Der Fahrer blieb unverletzt, teilten die Ordnungshüter weiter mit.
Vermischtes / DEU / BAY / Straßenverkehr / Polizeimeldung / Unglücke
12.11.2013 · 10:14 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
Es liegen momentan keine neuen Nachrichten vor.
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
19.10.2017(Heute)
18.10.2017(Gestern)
17.10.2017(Di)
16.10.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen