News
 

Bayern: 30-Jähriger stirbt nach Sturz in Badesee

Zolling (dts) - In der oberbayerischen Gemeinde Zolling im Landkreis Freising ist am Karfreitag ein 30-jähriger Mann nach einem Sturz in einen Badesee gestorben. Wie die örtliche Polizei mitteilte, war der Mann am Freitagnachmittag mit einem kleinen Schlauchboot auf die Wasserfläche des östlich von Zolling liegenden Anglberger See hinaus gefahren. Mehrere Zeuginnen beobachteten kurz darauf, wie der Mann offenbar das Gleichgewicht verlor und ins Wasser fiel.

Er habe versucht, wieder zurück in das Schlauchboot zu gelangen, sei dann jedoch plötzlich untergegangen. Die sofort alarmierten Rettungskräfte suchten den bis zu 15 Meter tiefen See nach dem 30-Jährigen ab. Nach einer knappen Stunde wurde schließlich der leblose Körper des Mannes aus dem Wasser geborgen. Trotz der Reanimationsversuche eines Notarztes verstarb der Mann kurze Zeit später im Krankenhaus. Die Kriminalpolizeiinspektion Erding hat die Ermittlungen zu dem Unglück übernommen.
DEU / BAY / Polizeimeldung / Natur / Unglücke
24.04.2011 · 15:50 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

Weitere Themen