News
 

Bayerische Bistümer wollen über Bischofsbesoldung verhandeln

München (dts) - In Bayern zeichnen sich Änderungen im Verhältnis zwischen Kirche und Staat ab. Nach Informationen der Tageszeitung "Die Welt" (Mittwochausgabe) führen die katholischen Bistümer des Landes bereits Gespräche mit der Staatsregierung über Änderungen am Konkordat, das bisher den Diözesen und der evangelischen Landeskirche in Bayern die Bezahlung ihrer Bischofsgehälter durch den Freistaat garantiert. "Die nächste Baustelle ist die Besoldung der Bischöfe und der Domkapitulare, weil die in der Bevölkerung nicht mehr verstanden wird", sagte Prälat Lorenz Wolf der "Welt".

Wolf ist als Leiter des Katholischen Büros Bayern für die Kontakte zur Staatsregierung zuständig und verhandelt seit Längerem über eine Entflechtung von Staat und Kirche. Sollten davon nun auch die Bischofsgehälter betroffen sein, müssten diese in Bayern künftig wie in anderen Diözesen und Landeskirchen von denen selbst finanziert werden. Die Konkordatsregelungen in vielen Bundesländern wurden jüngst im Zuge politischer Spardiskussionen infrage gestellt
DEU / BAY / Religion
04.08.2010 · 06:00 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
26.07.2017(Heute)
25.07.2017(Gestern)
24.07.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen