News
 

Bayerin stürzt bei geführter Bergtour in Tod

Wien (dpa) - Eine Frau aus Bayern ist bei einer geführten Bergtour in Tirol mehr als 100 Meter tief in den Tod gestürzt. Die 61-Jährige aus Memmingen war bei der Wanderung vermutlich gestolpert und über felsiges Gelände in die Tiefe gefallen. Die Urlauberin war am Morgen in einer Gruppe mit zwei Bergführern in Steeg aufgebrochen, um die 2552 Meter hohe Ellbogner Spitze in den Lechtaler Alpen zu erklimmen. Sie stürzte auf einem anderthalb Meter breiten Weg ab, der links und rechts steil abfiel.
Unfälle / Freizeit / Österreich
06.09.2009 · 20:01 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
24.07.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen