News
 

Bauernverband rechnet mit Ernteschäden

Trockenheit in BrandenburgGroßansicht
Dortmund/Hamburg (dpa) - Der Deutsche Bauernverband rechnet wegen der Hitze mit massiven Ernteschäden. «Wir befürchten das Schlimmste», sagte Bauernpräsident Gerd Sonnleitner den «Ruhr Nachrichten». Besonders betroffen seien Gebiete mit sandigen Böden, insbesondere in Ost- und Norddeutschland.

In manchen Gebieten Bayerns und Baden-Württembergs sehe es dagegen «noch relativ gut aus». In normalen Jahren würden in Deutschland rund 47 Millionen Tonnen Getreide geerntet. «Wenn es bei dieser Wetterlage bleibt, werden es einige Millionen Tonnen weniger sein», sagte Sonnleitner dem Blatt. Für die nächsten zehn Tage seien ausschließlich Hitze und Sonnenschein angesagt. «Da kann uns das Getreide auf den Felder regelrecht wegbrennen. Wenn es mehrere Tage zu heiß ist, schalten Weizen und andere Getreidesorten auf Notreife um», sagte Sonnleitner.

Wetter / Agrar
09.07.2010 · 06:56 Uhr
[3 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
24.05.2017(Heute)
23.05.2017(Gestern)
22.05.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen