News
 

Bauernpräsident kritisiert ungleiche Biostrom-Förderung

Passau (dpa) - Bauernverbandspräsident Gerd Sonnleitner will keine Ungleichbehandlung bei der Förderung von Biostrom dulden. Es könne nicht sein, dass Strom aus großen Biogasanlagen mit mehr als 500 KW überproportional gefördert und die Bauern mit ihren kleineren Anlagen dann das Nachsehen hätten. Das sagte er der «Passauer Neuen Presse». Hier müsse die Bundesregierung nachbessern. Die Produktion von Biomasse für die Verstromung sei ein wichtiges Standbein der Landwirtschaft. Für die Bauern zählten die Einspeisevergütungen.

Energie
20.05.2011 · 05:46 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen