News
 

Bauern protestieren im Frankfurter Bankenviertel

Frankfurt/Main (dpa) - Protestierende Bauern haben ein lebendes Schwein vor die Frankfurter Börse getrieben. Bauernverbands- Präsident Gerd Sonnleitner zeigte sich an der Skulptur «Bulle und Bär» mit der Sau, die auf dem Rücken die Aufschrift trug: «Banken haben Schwein gehabt.» Auf Transparenten hieß es: «Danke, Banker haben Rettungsschirme, Bauern Finanzlöcher.» Anschließend wurden hunderte Traktoren und mehrere tausend Bauern zu einer Sternfahrt und zu einer Kundgebung im Bankenviertel erwartet.
Agrar
29.05.2009 · 11:42 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen