News
 

Bauer findet Würgeschlange statt Getreideschädlingen

hannover (dts) - Ein Bauer im niedersächsischen Nienburg hat gestern statt Schädlingen eine zweieinhalb Meter lange Würgeschlange in seinem Getreidefeld gefunden. Wie die örtliche Polizei heute mitteilte, wollte der Landwirt sein Feld auf Pilzbefall untersuchen, als er statt der erwarteten Getreideschädlinge eine Boa Constrictor fand. Das rund zweieinhalb Meter lange Reptil war offenbar in einem Bettbezug eingewickelt von seinem ehemaligen Besitzer dort ausgesetzt worden. Die alarmierte Polizei übergab die Königsboa einem Reptilienfachmann, welcher bei der Riesenschlange eine starke Unterkühlung un eine Augenerkrankung feststellte. Die Polizei ermittelt nun wegen Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz.
DEU / NDS / Kurioses
05.06.2009 · 11:55 Uhr
[3 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen