News
 

Barmer und Gmünder wollen nach Fusion offenbar keine Zusatzbeiträge erheben

Schwäbisch Gmünd/Wuppertal (dts) - Die neue Großkrankenkasse aus Barmer Ersatzkasse und Gmünder Ersatzkasse (GEK) will offenbar ohne Zusatzbeitrag ins Jahr 2010 starten. "In dem Verbund müssen wir zum 1. Januar keinen Zusatzbeitrag einführen", sagte GEK-Chef Rolf-Ulrich Schlenker gegenüber der "Rheinischen Post". Schlenker begründete die anstehende Fusion mit einer Stärkung der Krankenkasse am Markt und dass die Krankenkassen "Vertragspartner von Ärzten, Krankenhäusern und Pharmaunternehmen werden" müssen. Die GEK habe zur Zeit etwa zwei Prozent Marktanteil, es sei daher nach Aussage von Schlenker schwierig, gute Konditionen auszuhandeln.
DEU / Gesundheitswesen
24.09.2009 · 08:24 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

Weitere Themen