News
 

Bankkunde schlägt Räuber mit Schirmständer auf den Kopf

Speyer (dts) - In Speyer wollte heute Morgen ein Mann einen Überfall auf eine Sparkassenfiliale mit ungewöhnlichen Mitteln verhindern. Wie die Polizei mitteilte, hatte ein bewaffneter Maskierter die Bank gegen 10 Uhr betreten. Während eine Angestellte das geforderte Geld einpackte, griff ein 73-Jähriger zum Schirmständer und schlug damit dem Räuber auf den Kopf. Der Mann ließ daraufhin seine Waffe fallen, zudem war er nach dem Schlag kurzzeitig demaskiert. Nach einem kurzen Handgemenge mit dem Bankkunden hob er die Waffe jedoch wieder auf und bedrohte den Rentner. Er floh schließlich mit mehreren Tausend Euro. Die Fahndung nach dem Bankräuber dauert an.
DEU / RLP / Kriminalität / Kurioses
05.03.2010 · 14:19 Uhr
[3 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen