News
 

Bankenverband: «Nicht glauben, Griechenland ist gerettet»

Berlin (dpa) - Griechenland ist trotz der hohen Beteiligung am Schuldenschnitt nach Ansicht von Experten noch nicht gerettet. Wir dürften nicht glauben, die Krise sei vorüber, sagte Michael Kemmer, Hauptgeschäftsführer des Bundesverbandes deutscher Banken im Deutschlandfunk. Griechenland erkaufe sich nur Zeit und müsse Haushaltskonsolidierung und Privatisierung angehen. Eine große Mehrheit privater Gläubiger hatte sich vorher zum Schuldenschnitt bereiterklärt, der Voraussetzung für neue Finanzhilfe ist.

EU / Finanzen / Griechenland
09.03.2012 · 09:45 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen