News
 

Banken wollen in Beipackzetteln über Geldanlagen informieren

Berlin (dts) - Fast alle Großbanken wollen ihren Kunden künftig Beipackzettel geben, auf denen über Chancen und Risiken der jeweiligen Geldanlagen informiert wird. Das berichtet der "Tagesspiegel" in seiner morgen erscheinenden Ausgabe. Mit diesen Produktinformationsblättern hoffen die Banken, einer gesetzlichen Regelung zu entgehen. Verbraucherschutzministerin Ilse Aigner (CSU) strebt ein bundesweit einheitliches Produktinformationsblatt an, für das es auch ein Muster aus ihrem Hause gibt. Wenn nicht alle Banken mitzögen, müsse das notfalls per Gesetz sichergestellt werden, so Ministeriumssprecher Holger Eichele. "Die Geduld der Ministerin ist nicht endlos", fügte er hinzu.
DEU / Finanzindustrie
14.02.2010 · 13:36 Uhr
[3 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen