News
 

Banken wollen einheitliche Geldautomatengebühr

Berlin (dpa) - Wer an einem fremden Geldautomaten abhebt, soll nach den Plänen der deutschen Banken künftig eine einheitliche Gebühr zahlen. Nach dpa-Informationen soll für eine Übergangszeit ein festgesetzter Betrag als Kundengebühr gelten - eine Höhe zwischen 5 und 7 Euro gilt hierbei als möglich. Nach der Übergangszeit soll sich der Betrag am Markt bilden. Geplant ist auch, dass die Kunden am Automaten sehen, wie hoch die Gebühr genau ist. Darauf hatten sich Sparkassen, Volksbanken und Privatbanken vorgestern geeinigt.
Banken / Verbraucher
24.03.2010 · 20:45 Uhr
[8 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
23.10.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen