News
 

Bangladesh: Mann tötet mehr als 83.000 Ratten und gewinnt Fernseher

Dhaka (dts) - In Bangladesh ist der Landwirt Mokhairul Islam ausgezeichnet worden, weil er in diesem Jahr mehr als 83.000 Ratten getötet hatte. Ein Sprecher des Agrarministeriums rief zudem andere Farmer dazu auf, das Töten von Ratten als Sport zu begreifen: "Wir können die Lebensmittelimporte halbieren, wenn die Kampagne erfolgreich ist". "Ich hatte keine Ahnung, dass die Regierung dafür Preise vergibt", sagte Islam. Als ersten Preis gewann er einen Farbfernseher. Meistens habe er Gift benutzt, so der Farmer. Zum Beweis hatte er die Schwänze der Ratten aufgehoben.
Bangladesh / Tiere / Kurioses
01.10.2009 · 22:33 Uhr
[2 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen